Grüne Frauen Thurgau

Aktuell:

Samstag 5. September 2020
09.00 UHR Kinderbühne, Fröbelstrasse 3, 9500 il

 

Workshop HUMOR – FRAUEN – POLITIK

 

 

Warum du dich mit deinem Humor beschäftigen solltest

Humor ist eine Haltung, die das Leben erleichtert, Spannungen reguliert und Horizonte erweitert. Humor macht den Alltag bunter, Möglichkeiten vielfältiger und das Miteinander schöner. Dafür musst du dich nicht lächerlich machen, nicht ständig Witze erzählen oder mit der roten Nase durch die Welt schwanken. Humor ist ein vielschichtiges Instrument, um Distanz zu schaffen und neue Perspektiven zu eröffnen. Gleichzeitig ist er auch ein unterstützender Prozess für Persönlichkeitsentwicklung, Beziehungsaufbau und Innovationen.

Finde deine Antwort auf diese Fragen:

  • Darf Frau humorvoll sein, wenn sie ernst genommen werden will?
  • Hat eine humorvolle Haltung auf dem politischen Parket Platz?
  • Was ist der Unterschied zwischen männlichem und weiblichem Humor?
  • Heiterkeit in heiklen Angelegenheiten: Wo hört der Spass auf?
  • Humorvolle Selbstbehauptung: Wie funktioniert das?

Das erwartet dich

An diesem Workshop möchte ich dich einladen, deinen persönlichen Humor-Fähigkeiten auf die Spur zu kommen, den Spielraum deines Denkens zu erweitern und deine Antwort auf die oben aufgeführten Fragen zu finden.

Mein Ziel ist es, dir einige humorvolle Grundlagen mit zu geben und dich zu inspirieren und zu ermutigen humorvoller mit deinem (politischen) Alltag zu jonglieren. Bitte bringe etwas zum Schreiben mit und ziehe etwas an, das dir Bewegungsfreiraum lässt.

   

Weitere Informationen, Einladung und Anmeldung:

Humor - Frauen - Politik.pdf

 

mit Sibylle Stör-Furrer

www.freudeleicht.ch

     
     

Voranzeige:

• Führung Geburtshaus – Hinweis – wird 2021 nachgeholt

• Workshop Hinweis – Info ab 1. August

• Schwitzhütte Hinweis – Info ab 1. Oktober

   

Liebe Thurgauerinnen jeden Alters

Die Kraft und Weisheit der Frauen wird es in den nächsten Jahren verstärkt brauchen, um bevorstehende Veränderungen auch bei uns im Thurgau in eine gute Richtung mitzugestalten. Bringen wir all unsere Vorarbeiten der letzten Jahrzehnte und neue Impulse ein.

Die Herausforderungen erwarten uns voller Hoffnung, unseren Kindern und der Natur zuliebe. Jede grün denkende Frau in jeder Lebenslage hat Gelegenheit sich bei uns nach ihren Bedürfnissen einzubringen.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

   
     

Vorstand der Grünen Frauen Thurgau

Heidi Heine

Schlossgasse 4
9320 Arbon

043 344 58 18

email

  Brigitta Engeli

alte St. Gallerstr. 5
8280 Kreuzlingen

071 672 94 51
brigitta.engeli@gmail.com

         

 

vergangene Aktionen:

Bundeshaus Bern, 16. März 2019:
Gründung Netzwerk Grüne Frauen Schweiz

   

14. Juni 2019 - Frauenstreiktag

Wikipedia schreibt darüber:

Am 14. Juni 2019 wurde ein zweiter Frauenstreik durchgeführt. Die Forderungen, die der Schweizerische Gewerkschaftsbund (SGB) formulierte, tragen die Überschrift „Lohn. Zeit. Respekt.“ Dabei geht es u. a. um eine finanzielle Aufwertung und höhere gesellschaftliche Anerkennung von Frauenarbeit, mehr Zeit und Geld für Betreuungsarbeit (Care-Arbeit), Bekämpfung von Sexismus und sexueller Belästigung.

Im Mittelpunkt standen die durch die Schweizerische Lohnstrukturerhebung und das Département d’économie quantitativeder Universität Freiburg (CH) belegten Lohnungleichheiten zwischen Frauen und Männern: Laut der Studie verdienen Frauen in der Schweiz durchschnittlich 19,6 % weniger als Männer, wobei 42,9 % dieser Lohnunterschiede unerklärt sind. Zudem sind weiterhin 71,8 % der Arbeitsstellen mit hohen Bruttolöhnen von über 8.000 Franken in Männerhand.

Laut den Organisatoren haben über 500.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im ganzen Land an Demonstrationen und Kundgebungen teilgenommen.

 

Die Grünen Frauen TG schlossen sich mit der Frauenzentrale Weinfelden zusammen und mobilisierten zur Teilnahme am Streik und diversen Aktionen. Zu Beginn übergaben wir in Weinfelden der TG Kantonsregierung unsere Anliegen, dann setzte sich der Streikzug fort über Frauenfeld nach St. Gallen bzw. Kreuzlingen oder Bern. Abends wurde an verschiedenen Orten Filme zum Thema ausgestrahlt, wie z.B. in Frauenfeld und Romanshorn mit «We want sex(ual equality)» Im Museum Frauenfeld werden neben vielfältigen Dokumentationen auch einige der 120 Meter des eigens für diesen Tag violett eingefärbten Stoffes aus Arbon noch lange an diesen Tag erinnern.

 

 

Medienmitteilung

 

Anliegen der Grünen Frauen an den Regierungsrat

hier lesen

 

Botschaft an den Regierungsrat.pdf

 

Regierungsrat:
Antwort auf Forderungen.pdf

Tag der offenen Gärten

Am 16. Juni 2019 trafen sich die Grünen Frauen TG zum Tag der offenen Gärten. Gartenbesitzerinnen und -besitzer öffneten ihre Gärten für die Öffentlichkeit und wir nutzten die Gelegenheit uns vom Frauenstreik zu erholen, auszutauschen und das Leben zu feiern.