News

 

 

 

Anmelden!

hier Anmelden

Wir freuen uns, dass Sie sich für die Grüne Partei interessieren!

Gemeinsam können wir uns besser für unsere Ziele einsetzen.

 

Die Klimakrise in der Ostschweiz: der Pizol-Gletscher ist bald weg

Die Gletscher schmelzen. Besonders betroffen sind die fünf kleineren Ostschweizer Gletscher. Sie haben zwischen 1850 und 2010 bis zu 85% ihrer Fläche eingebüsst.

Der Pizol-Gletscher führt uns die Klimakrise vor der eigenen Haustür drastisch vor Augen: Er wird bald vollständig verschwunden sein. Vielleicht ist 2019 die letzte Gelegenheit, noch etwas von ihm zu sehen.

 

GEFÜHRTE WANDERUNG

Unter Führung des grünen St. Galler Kantonsrats und SAC-Tourenleiters Meinrad Gschwend laden wir am Sonntag, 21. Juli zur Wanderung auf den Gletscher ab Pizolhütte über die Wildseeluggen.

Die reine Wanderzeit beträgt rund fünf Stunden (550 Höhenmeter). Durchführung nur bei guter Witterung. Detailinfos nach Anmeldung Mitte Juni.

 

Klimaschutz:
Dafür stehen wir ein!

Die Nationalrats­kandidat*innen Karin Bétrisey, Kurt Egger, Didi Feuerle und Judith Zimmermann wandern mit Euch auf den Pizolgletscher

Flyer zum Download: Pizol-Flyer.pdf

 

Datum:
21. Juli, 10:00 Uhr Ausweichdatum 10. August

Treffpunkt
Pizolbahn Talstation Wangs

Individuelle Anreise
St.Gallen 8:25 Uhr; Wil 8:02 Uhr; Rapperswil 8:33 Uhr

Voraussetzung
Geübte Wander/in

Versicherung
Sache der Teilnehmenden!

Verpflegung
aus dem Rucksack

Kosten
freiwillige Spende

Leitung
Meinrad Gschwend

Infos + Anmeldung:
www.gruene-sg.ch/go/pizol

 

     

Volksinitiative Biodiversität Thurgau

Die Biodiversität in der Schweiz geht seit Mitte des 19. Jahrhunderts, verstärkt seit Mitte des 20. Jahrhunderts zurück.
Der Biodiversitätsschwund beeinträchtigt die Robustheit der Ökosysteme und gefährdet damit langfristig die wirtschaftliche Entwicklung und unsere Lebensqualität.

Die Volksinitiative «Biodiversität Thurgau» stärkt und fördert die Arten- und Lebensraum-Vielfalt im Thurgau. Sie verlangt

  1. die Entwicklung einer kantonalen Biodiversitätsstrategie und
  2. jährlich zusätzliche drei bis fünf Millionen Franken für Naturschutzmassnahmen.

weitere Informationen hier: www.biodiversitaet-thurgau.ch

 

 

 Angst vor 5G erreicht Ostschweiz

Auch Thurgauer Kantonsräte sind skeptisch

 

28. April 2019

Im Thurgau wurden diese Woche zwei Vorstösse zum Thema eingereicht. Der eine stammt von SVP-Kantonsrat Jürg Wiesli, der andere von der Grünen Karin Bétrisey. Beide fordern die Thurgauer Regierung auf, ein Moratorium für 5G-Antennen zu prüfen. Die Verbreitung von 5G bringe eine massive Erhöhung der Funkstrahlung mit sich, sagt Karin Bétrisey. Es sei deshalb nur konsequent, zumindest den Bericht der Expertengruppe des Bafu und vor allem unabhängige Studien zu 5G abzuwarten.

... weiterlesen (TZ)

 

Karin Bètrisey