News

 

 

 

Anmelden!

hier Anmelden

Wir freuen uns, dass Sie sich für die Grüne Partei interessieren!

Gemeinsam können wir uns besser für unsere Ziele einsetzen.

 

Das jahr 2019 geht gut weiter...

 

Herzliche Gratulation Brigitta Engeli zur Wahl in die Sekundarschulbehörde

«Ich freue mich über das mir entgegen gebrachte Vertrauen der Stimmbürger. Herzlichen Dank

Ich freue mich auf die neue Herausforderung und bin mir der Verantwortung bewusst, die dieses Amt mit sich bringt. Ich werde versuchen, es mit bestem Wissen und Gewissen auszufüllen und ein offenes Ohr zu haben für die Anliegen der Lehrer, Schüler und Eltern.»

Brigitta Engeli wurde als neues Mitglied der Sekundarschulbehörde Kreuzlingen gewählt.
Sie erhielt 1634 Stimmen. Das absolute Mehr lag bei 1549.

 

Die Initiative Offenheit statt Geheimhaltung erreicht über 80% JA im Thurgau

Im Namen des Komitees „Offenheit statt Geheimhaltung“ möchte ich mich ganz herzlich bei Ihnen allen bedanken für die Unterstützung. Zusammen haben wir ein grosses Ziel erreicht und das Öffentlichkeitsprinzip in der Thurgauer Verfassung verankert. Das Resultat von über 80% Zustimmung ist überwältigend und hat in diesem Ausmass sämtliche Erwartungen übertroffen.

Es ist nun aber auch ein klarer Auftrag an die Regierung und das Parlament ein griffiges Gesetz auszuarbeiten. Zusammen mit meinen Kolleginnen und Kollegen aus dem Komitee verspreche ich Ihnen, dass wir uns dafür im Parlament einsetzen werden. Mit einem grossen Dankeschön wünsche ich Ihnen allen eine schöne Woche!

Herzliche Grüsse im Namen des Komitees
Ueli Fisch

 

 

   

 

 

 

 

 

Volksinitiative Biodiversität Thurgau

Die Biodiversität in der Schweiz geht seit Mitte des 19. Jahrhunderts, verstärkt seit Mitte des 20. Jahrhunderts zurück.
Der Biodiversitätsschwund beeinträchtigt die Robustheit der Ökosysteme und gefährdet damit langfristig die wirtschaftliche Entwicklung und unsere Lebensqualität.

Die Volksinitiative «Biodiversität Thurgau» stärkt und fördert die Arten- und Lebensraum-Vielfalt im Thurgau. Sie verlangt

  1. die Entwicklung einer kantonalen Biodiversitätsstrategie und
  2. jährlich zusätzliche drei bis fünf Millionen Franken für Naturschutzmassnahmen.

weitere Informationen hier: www.biodiversitaet-thurgau.ch

 

 

 Angst vor 5G erreicht Ostschweiz

Auch Thurgauer Kantonsräte sind skeptisch

 

28. April 2019

Im Thurgau wurden diese Woche zwei Vorstösse zum Thema eingereicht. Der eine stammt von SVP-Kantonsrat Jürg Wiesli, der andere von der Grünen Karin Bétrisey. Beide fordern die Thurgauer Regierung auf, ein Moratorium für 5G-Antennen zu prüfen. Die Verbreitung von 5G bringe eine massive Erhöhung der Funkstrahlung mit sich, sagt Karin Bétrisey. Es sei deshalb nur konsequent, zumindest den Bericht der Expertengruppe des Bafu und vor allem unabhängige Studien zu 5G abzuwarten.

... weiterlesen (TZ)

 

Karin Bètrisey